Sie sind nicht angemeldet.

labikitt

Hütehund

  • »labikitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 558

Registrierungsdatum: 15. August 2008

Name des Hundes: Kitt

Wurfdatum: 11. Juli 2006

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Januar 2009, 16:47

Wasserrute

Hallo liebe Foris!

Habe in einem anderen Beitrag ja geschildert, dass Kitt krank war. Der TA stellte die Diagnose Analbeutelentzündung, was es jedoch nicht war. Kitt hatte zum zweiten Mal (wie wir nun wissen), eine sogenannte Wasserrute.

Die Wasserrute ist leider noch sehr unbekannt, deshalb stell ich einfach mal einen Link rein, den ich als sehr treffend empfinde. Es ist schon ein Unterschied, ob der Hund die Behandlung der Analdrüsen (Spülen, Ausdrücken etc.) oder die Therapie der Wasserrute über sich ergehen lassen muss.

Link vom Mod entfernt

Weitere Infos gibt es leider nur in Englisch. Dann heißt das Ganze "cold water tail".

Liebe Grüße
; )...always look on the bright side of life... ; )

Schmuddelkind

Rettungshund

Beiträge: 802

Registrierungsdatum: 11. September 2008

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Januar 2009, 17:43

Re: Wasserrute

Hallo ihr :hallo:

Na das is doch wenigstens etwas positives denn wenn man das so ließt ist das ganze, wenn man weiß was es ist, ja relativ schnell durchgestanden,ich wünsch kitt auf jedenfall gute besserung :2daumen:


In dem Bericht steht ja das die wasserrute auch durch schwimmen besonders in zu kaltem wasser entstehen kann, da kommt mir wieder ne frag ein den sinn die ich schonmal hatte:

Wir fahren in 2 wochen an die Nordsee. Viel Strand, wenig touristen um die Jahreszeit , sprich - super zum flitzen am strand. Nun ist aber meine frage :

Schwimmen lassen oder nicht???

:noidea:
Es grüßen Chrissy & Mina (*20.05.2008)

labikitt

Hütehund

  • »labikitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 558

Registrierungsdatum: 15. August 2008

Name des Hundes: Kitt

Wurfdatum: 11. Juli 2006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Januar 2009, 13:20

Re: Wasserrute

Hallo Schmuddelkind!

Kitt hat es bereits überstanden. Wedeln ist wieder Tagesbeschäftigung. :2daumen:

Ich denke, dass das Schwimmen okay ist. Man muss es eben nur kontrolliert anbahnen. Also am ersten Tag 1 mal rein, am nächsten zweimal etc. Und dann natürlich gut abtrocknen bzw. schnell wieder in die Wärme.

Wenn ich zurückdenke, wie Kitt die zweimal zu seiner Wasserrute kam, muss ich zugeben, dass er in dem Moment wirklich nicht "trainiert" war. Beim ersten Mal war er im Sommer am See und sprang immer wieder vom Rand aus rein und schwamm wie wild. Kitt geht auch im Winter in die Elbe ohne Folgen. Hier schwimmt er aber nicht. Diesmal hatte er ca. zwei Wochen Tobeverbot, weil er nen Schnitt in der Pfote hatte. Dann war er im Hundecamp und hat in der Kälte wie wild gespielt. War praktisch auch für ihn zu plötzlich zu viel.
Aber jetzt, wo wir wissen, wie es zur Wasserrute kommt, können wir uns gut danach richten. Mit dem richtigen Vortraining - also die Gewöhnung an die Belastung, ist die Wasserrute gut zu umgehen.

Na dann viel Spaß!!!
; )...always look on the bright side of life... ; )

Maria

Hütehund

Beiträge: 6 793

Registrierungsdatum: 5. August 2008

Name des Hundes: Harras

Wurfdatum: 23. Oktober 2006

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. Januar 2009, 18:38

Re: Wasserrute

Hi, für alle die nochmal meine Erfahrung damit lesen wollen, hier der Thread:

Enzündeter After

Wir waren grad eine WOche am Meer, und Harras ewig im Wasser und hat keine Wasserrute mehr bekommen. Er und seine Rute sind jetzt gut trainiert :thumbs:

VG, Maria und der Schwimmweltmeister Harras
Viele Grüße,
Maria & Harras (Herr von und zu Latin-Schnüffelnasen-Lover)

To me, to live without dogs would mean accepting a form of blindness.
- Thomas McGuane

lucy

Alter Hase

Beiträge: 1 343

Registrierungsdatum: 10. August 2008

Name des Hundes: Lucy,Buddy und Shannon

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. Januar 2009, 18:41

Re: Wasserrute

Mein Rotti hatte auch schon zwei Mal eine Wasserrute,schmerzt wohl auch ganz schön
Viele Grüße
Anja

angus

Hütehund

Beiträge: 13 198

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Name des Hundes: Angus

Name des Hundes: Shary

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. November 2009, 21:16

Re: Wasserrute

Hallo liebe Foris :hallo: ,

brauche dringend Euren Rat bin schon fast am verweifeln :heul: . Wir vermuten, dass er eine Wasserrute hat. Zumindest dreht er sich alle 5 Sek., jaunert (aber kein Durchfall fiepen), läuft ständig hin und her und sucht immer wieder einen neuen Platz usw. Er kommt gar nicht zur Ruhe. Wenn er mal steht, dann schnuppert an seinem Pops und versucht sich den zu säubern (dreht sich dabei wie ein gestörrter :lol: ). Rute hängt auch ungewöhnlich nach unten. Fakt ist, ihm geht es nicht gut.

Er ist heute ordentlich in der Nidda geschwommen und das Wasser ist ja jetzt schon ziemlich kühl. Daher vermuten wir das es das ist. Aber was genau kann ich denn nun gutes für den armen tun... :heul:
Liebe Grüße Ka, Angus und Shary


labikitt

Hütehund

  • »labikitt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 558

Registrierungsdatum: 15. August 2008

Name des Hundes: Kitt

Wurfdatum: 11. Juli 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. November 2009, 21:21

Re: Wasserrute

:hallo: Hallo Ka! :hallo:

Es hört sich schon sehr nach Wasserrute an. :heul: Es ist ja ein entzündlicher Muskelkater im Schwanz und sehr schmerzhaft. Wenn du das Gefühl hast, dass es die Wasserrute ist, bleibt nur der Gang zum TA, um Angus wirklich erst mal schmerzfrei zu bekommen. Mit Wärmen wirst du vermutlich nicht mehr viel ausrichten können.

Ach Mensch, ich weiß noch, wie Kitt gelitten hat. Ich hoffe Angus gehts schnell besser.

Liebe Grüße

PS: Hatte Angus mal einen Unfall (z.B. Hund draufgelaufen, gequetscht oder so), wo sein Schwanz in Mitleidenschaft gezogen wurde? Eine vermutete Ursache für die Wasserrute sind kleinste Läsionen in den Schwanzwirbeln.
; )...always look on the bright side of life... ; )

angus

Hütehund

Beiträge: 13 198

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Name des Hundes: Angus

Name des Hundes: Shary

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. November 2009, 21:27

Re: Wasserrute

Vielen Dank für die schnelle Antwort und für die PN :2daumen: !

Ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es eine Wasserrute ist. Ich werde es einfach mal weiter beobachten und versuchen zu wärmen. Allerdings war mein Mann eben draußen mit ihm und er hat auch gepieselt. Mit seiner Rute kann er auch noch wedeln aber nur bedingt und auch nur ganz kurz. Ich hoffe einfach mal, dass es nur eine leicht Wasserrute ist. Oder wird es von Stunde zu Stunde immer schlimmer :oje ?

Nachtrag: Eine Verletzung an der Rute hatte er bisher nicht. Zum Glück. Man ich bin so froh, dass es dieses Forum gibt und man immer so schnell Antwort bekommt :klatsch:
Liebe Grüße Ka, Angus und Shary